Navigation überspringen

Ausbildung und Beruf

Aktuelles Stellenangeot:

Zum 01.10.2024 suchen wir eine/n Mitarbeiter/in (m/w/d) in Vollzeit – zunächst befristet - für unser Service-Team. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.


Zu den Aufgaben gehören:
• Schnittstelle zwischen den Verfahrensbeteiligten und dem Kammervorsitzenden,
• das Erteilen von Sachstandsauskünften (telefonisch, schriftlich),
• das Bearbeiten des Postein- und -ausgangs incl. der Überwachung von Fristen,
• das Laden der Beteiligten zu den Sitzungen,
• das Festsetzen der Entschädigung der Verfahrensbeteiligten, Zeugen und Sachverständigen
• Veranlassung von Zustellungen und Überwachung der Ausführung,
• unterschriftsreifes Vorbereiten von gerichtlichem Schriftverkehr,
• die Erhebung statistischer Daten, sowie
• das Ausfertigen von Urteilen, Beschlüssen und Vergleichen.


Anforderungen:
- abgeschlossene Fachausbildung im Bereich Justiz, Rechtsanwalt oder Verwaltung (m/w/d)
- gute Schreibleistung
- gute Kenntnisse im Umgang mit Windows-PCs (Word, Outlook, Edge/Chrome)
- Erfahrungen mit der eAkte-Justiz sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung


Weitere Auskünfte erteilt Ihnen der Verwaltungsleiter des Sozialgerichts, Herr Reinbold, unter
0761/20713-28


Wir bieten
- Vergütung nach dem Tarifvertrag TV-L, je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 9a
- die im öffentlichen Dienst üblichen Zusatzleistungen einschl. Zuschuss zum Jobticket
- Möglichkeit zum Fahrradleasing („Jobrad“)


Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 9 möglich.


Bewerbungen von schwerbehinderten oder ihnen gleichgestellten Menschen sind ausdrücklich erwünscht.


Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis 15.07.2024 an verwaltung@sgfreiburg.justiz.bwl.de






Die Justiz in Baden-Württemberg bietet  interessante Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen. Die jeweilige Ausbildung wird vom Justizministerium bzw. den Gerichten der ordentlichen Gerichtsbarkeit durchgeführt. Nach Abschluss der Ausbildung ist die Anstellung bei den Gerichten der Sozialgerichtsbarkeit möglich.

Nähere Auskünfte zu den Berufsmöglichkeiten in der Justiz finden Sie unter den Seiten

des Oberlandesgerichts Karlsruhe und

des   Justizministerium Baden-Württemberg.

Rechtsreferendarinnen und -referendare können beim Sozialgericht Freiburg eine Pflicht- oder Wahlstation absolvieren.

Studierende können beim Sozialgericht Freiburg an einer praktischen Studienzeit teilnehmen.

Anwärterinnen und Anwärter für den Justizfachwirt und Auszubildende der Fachrichtung Justizfachangestellte/r können beim Sozialgericht Freiburg eine Station absolvieren.

Ansprechpartner:

für Rechtsreferendarinnen und -referendare sowie Studierende: Richter am Sozialgericht (wauRi) Bergmann

für Anwärterinnen und Anwärter sowie Auszubildende: Herr Reinbold, Verwaltungsleiter

 

Stellenangebote:

(Zur einfacheren Lesbarkeit wird immer die männliche Einzahl beschrieben. Die nachfolgenden Hinweise gelten jedoch für Personen beiderlei Geschlechts)

Richterinnen und Richter:

Zu besetzende Richterstellen werden über das Justizministerium Baden-Württemberg ausgeschrieben.

Beamtinnen und Beamte:

Die Einstellung von Beamten (mittlerer bis höherer Dienst) erfolgt über das Landessozialgericht Baden-Württemberg. Die Stellen werden ab Besoldungsgruppe A9 (Amts- bzw. Gerichtsinspektor) regelmäßig ausgeschrieben.

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer:

Arbeitnehmerstellen werden durch das Sozialgericht selbst besetzt.

Ansprechpartner:

Herr Reinbold, Verwaltungsleiter

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.